8.Mai - Landtagswahl 2022
  


Wir bedanken uns bei allen Wählerinnen und Wählern in Schleswig-Holstein für ihr Vertrauen. Allen Wahlkämpferinnen und Wählkämpfern, Unterstützerinnen und Unterstützern danken wir für ihren unermüdlichen Einsatz in den vergangenen Wochen und Monaten sowie einen tollen Wahlkampf! 


Wahlbericht zur Landtagswahl
am 8. Mai 2022
in Schleswig-Holstein
Vorläufige Ergebnisse
https://www.statistik-nord.de/.../Wahlbericht_LTW_SH_2022...



Was das Land jetzt braucht 


Engagiert die Chancen für unsere Heimat nutzen - FDP wählen

Stefan Goronczy, unser Direktkandidat für Wahlkreis 20


Ich bin 49 Jahre alt, Finanzanalyst und engagiere mich für Steinburg
Geboren wurde ich 1972 in Itzehoe, aufgewachsen bin ich Pöschendorf und wohne mit meiner Frau seit über 20 Jahren in Glückstadt. Nach Realschulabschluss, Ausbildung zum Bankkaufmann, Wehrdienst und Fachoberschulabschluss habe ich in Heide an der FH Westküste studiert. Ich bin Diplom-Kaufmann (FH) und habe vor 22 Jahren meine Tätigkeit als Finanzanalyst bei einer Bank in Hamburg im Kapitalmarktbereich begonnen. Seit 11 Jahren bin ich dort im Risikomanagement tätig. Einer meiner Schwerpunkte ist die Analyse von Immobilienmärkten und Wirtschaftsstrukturen.
Dies ist für meine ehrenamtliche Tätigkeit als Kreistagsabgeordneter im Kreis Steinburg und als Stadtvertreter in Glückstadt sehr hilfreich. Im Kreis bin ich stellvertretender Vorsitzender des Finanzausschusses und in der Stadt Mitglied des Wirtschaftsausschusses.


 

https://stefan-goronczy.wahl.freie-demokraten.de/
https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/stefan-goronczy

 Landtagswahl 2022 im NDR:
Die Direktkandidaten und Direktkandidatinnen aller Parteien haben die Möglichkeit erhalten, sich und ihre politischen Ziele in einem kurzen Video vorzustellen.
Hier: Kandidatenvorstellung unseres Direktkandidaten, @stefan_goronczy

https://www.ndr.de/.../kandidatencheck/goronczy102.html

 


 




Trucktour der FDP Schleswig-Holstein mit Spitzenkandidat Bernd Buchholz

kam am Dienstag, den 12. April nach Glückstadt auf den Wochenmarkt


Am 8. Mai wählen die Schleswig-Holsteinerinnen und Schleswig-Holsteiner ein neues Parlament. Die kommenden Wochen bis zum Wahltermin nutzt Bernd Buchholz, Spitzenkandidat der FDP Schleswig-Holstein, im Rahmen einer umfangreichen Trucktour, um im ganzen Land mit den Menschen ins Gespräch zu kommen. Der Truck macht an insgesamt 26 Punkten in Schleswig-Holstein halt.

Am Dienstag, den 12. April kam Bernd Buchholz mit dem Truck auch nach Glückstadt auf den Wochenmarkt. Von 10:30 bis 12:30 Uhr beantwortete der FDP-Spitzenkandidat Fragen aller Art.
Im Gepäck hatte der liberale Frontmann, der zusätzlich Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus des Landes Schleswig-Holstein und damit Teil der Jamaika-Landesregierung ist, viele Inhalte zu den Zielen der Freien Demokraten und jede Menge gute Laune.

Ihn begleitete der Steinburger Direktkandidat Johann Alexander Wudtke (Wahlkreis 20 Steinburg-Ost).Der 2. Direktkandidat Stefan Goronczy (Wahlkreis 19 Mittelholstein) musste leider wegen Krankheit absagen.


Unsere Erfolgsbilanz 👉 In zahlreichen Regionen Schleswig-Holsteins steigt der Bedarf an bezahlbarem Wohnraum. Daher haben wir Rahmenbedingungen geschaffen, die Investitionen für die Wohnungswirtschaft anregen.
👉 Wir haben die weitgehend wirkungslose Mietpreisbremse und die Kappungsgrenzenverordnung auslaufen lassen, da sich diese Scheininstrumente als ungeeignet und investitionshemmend erwiesen haben.
👉 Die Entwicklung der Mietpreise bei Neuvermietungen ist seither unterdurchschnittlich.
👉 wir haben uns für eine Verbesserung der sozialen Wohnraumförderung eingesetzt.
👉 Durch eine von uns eingeführte Experimentierklausel ist es möglich, sogenannte Fehlbelegungen auszugleichen. Vermieter können Sozialbindungen somit auf andere, freie Wohnungen übertragen.
👉 Zusätzlich wurde die Überprüfung der ordnungsgemäßen Belegung durch die Kommunen verbessert.

 Wir bekennen uns ausdrücklich zum motorisierten Individualverkehr. 👉 Ohne Auto wird es in einem Flächenland wie Schleswig-Holstein keine faire und angemessene Mobilität geben. Anstatt den Straßenverkehr künstlich zu erschweren, wollen wir diesen sicherer und klimafreundlich machen. 👉 Auch in den Städten muss es neben einem starken ÖPNV einen fließenden Straßenverkehr geben. Die Stauzeiten müssen durch geeignete Maßnahmen verringert und nicht künstlich erhöht werden. Der Umstieg auf #busundbahn oder aufs Rad soll durch attraktivere Angebote erreicht werden und nicht durch Drangsalierung von Autofahrern. Wir werden deshalb 👉 die Landesstraßenstrategie bis 2030 konsequent fortsetzen und das Landesstraßennetz mit jährlich mindestens 100 Mio. Euro sehr zielstrebig weiter sanieren und modernisieren. 👉 die Sanierung und Modernisierung kommunaler Straßen ebenso weiter vorantreiben. 👉 den Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr (LBV) bestmöglich ausstatten. 👉 für eine enge Zusammenarbeit des Landes mit der DEGES und der Autobahn GmbH des Bundes sorgen.  




Unsere Erfolgsbilanz 👉 Wir haben die Kitareform umgesetzt und die Förderung für die Betreuung der jüngsten Schleswig-Holsteiner seit 2017 deutlich erhöht: 1️⃣ Milliarde Euro zusätzlich gehen in die Kitabetreuung und Kindertagespflege. Die Förderung des Landes pro Kind wurde zwischen 2017 und 2022 mehr als verdoppelt.

👉 Wir haben damit Schleswig-Holsteins unstrukturierte, von kleinteiligen Regeln geprägte und ungerechte  Kita-Landschaft komplett reformiert, u.a. um die frühkindliche Bildung und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu verbessern. 👉 Durch eine landesweite Deckelung der  Elternbeiträge sowie die Einführung der  Geschwisterermäßigung, haben wir Eltern entlastet und somit ein teilweise enormes Kostengefälle zwischen verschiedenen Kitas beendet. (Zuvor mussten Eltern bis zu 800 Euro pro Krippenplatz bezahlen.) Und die Entlastung soll weitergehen: Perspektivisch wollen wir die Beitragsfreiheit umsetzen. 👉 Durch die Schaffung von klaren finanziellen Strukturen, sind die Anteile des Landes, der Kommunen und der Träger festgeschrieben und die Kommunen finanziell entlastet.Wir haben die Kita-Landschaft aber nicht nur finanziell, sondern auch qualitativ umstrukturiert und gerechter gemacht:
👉 Verbindliche Mindeststandards, wie die Erhöhung des Fachkraft-Kind-Schlüssels und die Festsetzung der maximalen Gruppengröße, entlasten die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und verbessern die individuelle Betreuung der Kinder.👉 Durch die verpflichtende Kita-Datenbank können die Strukturen und Entwicklungen der Kitas erfasst werden. Dadurch lassen sich schneller Maßnahmen ergreifen und Eltern profitieren von verschiedenen Möglichkeiten wie der Online-Anmeldung oder zentrale Verfügbarkeit von Informationen über Konzepte und Barrierefreiheit.

 




Hier geht es zum vollständigen Landtagswahlprogramm 2022 der  Schleswig-Holsteinischen FDP

 


 


MITGLIED WERDEN 

Werden Sie Mitglied in der FDP Schleswig-Holstein. Die persönliche Unabhängigkeitserklärung für liberale Bürger!

 Satzung unseres Ortsverbandes 

 

 TERMINE